«

»

Gutachten zu Gestaltung und Unterricht inklusiver Berufskollegs

Zur Umsetzung der Inklusion im Bereich Berufskolleg hat Prof. Dr. Klaus Klemm im Auftrag des Ministeriums für Schule und Weiterbildung ein Gutachten erstellt, das am 23.01.2015 dem Fachbeirat inklusive schulische Bildung des MSW vorgestellt wurde. \n\nIn dem Gutachten mit dem Titel „Junge Erwachsene mit sonderpädagogischem Förderbedarf in den Berufskollegs des Landes Nordrhein-Westfalen – Bildungsstatistische Analysen und Empfehlungen“ werden Daten zu den Schülerinnen und Schülern der Berufskollegs, die einen diagnostizierten sonderpädagogischen Förderbedarf aufweisen, dargestellt und analysiert. Aufbauend darauf werden Empfehlungen zum Umfang der Ausstattung der Schulen mit Lehrerstellen und zur Art und Weise der Zuweisung dieser Personalstellen an die einzelnen Schulen formuliert. Die Daten beziehen sich vorrangig auf die Gruppe der jungen Erwachsenen mit den Förderschwerpunkten Lernen und emotionale und soziale Entwicklung. Das Bezugsjahr ist das Schuljahr 2012/13. Der Gutachter schlägt dabei verschiedene Varianten des Stellenbedarfs vor. Seine bevorzugte Variante ist die der Doppelzählung der erwähnten Schülerinnen und Schüler und kommt damit zu einem Stellenbedarf für das Schuljahr 13/14 in Höhe von 695 Stellen gegenüber der Stellenzahl von 322 nach den jetzigen geltenden Relationswerten. Wir dokumentieren den Text des Gutachtens mit den dazugehörigen Tabellen.

http://www.gew-online.de/dms_extern/download.php?id=233803

Print Friendly

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://gew-aachen.de/gutachten-zu-gestaltung-und-unterricht-inklusiver-berufskollegs/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>