«

»

Lehrerkammer Hamburger plädiert für Zwei-Pädagogen-System (Doppeltbesetzung)

inklusion-150x150Die Lehrerkammer Hamburg warnt aktuell davor, dass ohne erhebliche zusätzliche Arbeitszeit und neue Stellen die Inklusion an Regelschulen scheitern werde, weil SchülerInnen mit sonderpädagogischem Förderbedarf sonst in Gefahr gerieten, zum lästigen Sand im Getriebe in einem traditionellen Fachunterricht zu werden. Sie schlägt deshalb für Inklusionsklassen die pädagogische Doppelbesetzung (Zwei-Pädagogen-System) vor. Schon im März 2012 hatte die Lehrerkammer darauf hingewiesen, dass die von der Politik angestrebte und jetzt umgesetzte Form der Inklusion ein Sparmodell ist, und dass es ein Fehler ist, die erfolgreichen Systeme der I/IR-Klassen abzuschaffen. An der Unterfinanzierung werden die Unterrichtsqualität und die Förderqualität leiden.

http://www.gew-online.de/dms_extern/download.php?id=233609

Print Friendly

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://gew-aachen.de/lehrerkammer-hamburger-plaediert-fuer-zwei-paedagogen-system-doppeltbesetzung/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>