«

»

Sicherheitsförderung im Sportunterricht in NRW

Kasten14Durch die Neufassung eines Erlasses sieht die GEW den Sportunterricht an (Grund-) Schulen gefährdet. Der Erlass zur Sicherheitsförderung enthält die Regelung, dass Lehrkräfte für die Bewegungsfelder bzw. Sportbereiche, in denen sie schulsportliche Angebote unterbreiten, die entsprechenden fachlichen Voraussetzungen besitzen müssen.

Vor allem in der Grundschule wurde bisher Sportunterricht zu einem hohen Anteil fachfremd unterrichtet. Dies ist ab sofort nicht mehr zulässig. Zu befürchten ist, dass noch mehr Sportunterricht und OGS-Angebote ausfallen als bisher. Zudem fehlen die erforderlichen umfangreichen Qualifizierungsangebote zur Aufrechterhaltung des Schulsports.

Natürlich ist die Sicherheit der Schülerinnen und Schülern allen wichtig. Aber die Schulen müssen personell auch so ausgestattet werden, dass sie die Bedingungen des Erlasses erfüllen können. Dazu ist eine umfangreiche Fortbildungsinitiative erforderlich, um zumindest den vielen bisher das Fach Sport unterrichtenden Kolleginnen und Kollegen eine Weiterqualifizierung während der Unterrichtszeit zu ermöglichen.

Die Schulpost der GEW zum Thema:

http://www.gew-nrw.de/uploads/tx_files/SP_GS_2015-01-21.pdf

Der Erlass:

http://www.schulsport-nrw.de/fileadmin/user_upload/sicherheits_und_gesundheitsfoerderung/pdf/18-23%20Nr%20%202%20Stand%2026-11-14%20HW%20%281%29.pdf

Weitere Infos im Netz – ‚Schulsport NRW‘:

http://www.schulsport-nrw.de/index.php?id=230

Print Friendly

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://gew-aachen.de/sicherheitsfoerderung-im-sportunterricht-in-nrw/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>